Der weise Torwächter

Durch: Leo Kaniok 8 Juli 2015

Beispielgeschichte für einen Gesprächsleitfaden im Unterricht

 

Der weise Torwächter
In einer alten Stadt, weit von hier entfernt, arbeitete einmal ein Torwächter. Jeder, der durch das Tor in die Stadt wollte, begegnete zuerst dem Torwächter. Eines Tages kam ein Fremder an das Stadttor. Er fragte den Wächter: „Wie sind die Menschen in dieser Stadt? Ich würde hier gerne wohnen.“ Der Torwächter erwiderte: „Wie waren die Menschen in deinem Wohnort?“
“Ach,” sagte der Fremde, “wo ich herkomme sind die Menschen schlecht, böse, unfreundlich und gemein.“ Der Torwächter antwortete: „So sind sie hier auch.“

Einige Zeit später kam wieder ein Fremder bei dem Stadttor an. Auch er fragte den Torwächter: „Wie sind die Menschen in dieser Stadt? Ich würde hier gerne wohnen.“ Und der Torwächter gab auch ihm dieselbe Frage zurück: „Wie waren die Menschen in deinem Wohnort?“
„Oh“, sagte der Mann. „sie sind eigentlich freundlich und hilfsbereit gewesen, wir lebten in Frieden miteinander.“
Da antwortete der Torwächter wiederum: „So sind die Menschen hier auch.“

Ein Mann, der die ganze Zeit in der Nähe stand, hatte beide Gespräche gehört. Er fragte den Torwächter: „Warum erzählst du zwei total verschiedene Dinge über die Menschen in unserer Stadt? Zu dem einen sagst du, dass sie schlecht und böse sind, während du dem anderen erzählst, dass jeder hier freundlich und gut ist.“

Der Torwächter antwortete: „Die Menschen hier sind gut und schlecht, sie können freundlich sein und sie können bösartig sein, sie können dir helfen und sie können gemein zu dir sein. Das hat damit zu tun, auf welche Weise du selbst mit den Menschen umgehst. Wenn du freundlich bist, wirst du auch Freundlichkeit empfangen. Und wenn du bösartig bist, wirst du auch Bösartigkeit zurückbekommen. Diese Fremden werden in unserer Stadt dasselbe erfahren, wie in ihrem eigenen Wohnort.“


Gesprächsleitfaden: Der weise Torwächter


Zentrales Thema

Der Einfluss deiner eigenen Einstellung und dein Verhaltens gegenüber anderen.
Grundthema
Wie gehen Menschen miteinander um, wie willst du, dass andere mit dir umgehen? Mit welchen Vorurteilen und Erwartungen gehst du eine neue Situation an?
Vorab
Lies die Geschichte und lasse die Botschaft gut zu dir durchdringen. Übertrage die Geschichte auf Alltagssituationen. Was können die Schüler daraus lernen und wo liegt der Anschluss zu ihrer Erlebniswelt? Verschaffe dir erst selbst Klarheit über die Geschichte. Vielleicht sind einige Dinge beim ersten Hören für die Schüler schwer begreiflich, wo kannst du zusätzliche Erläuterungen geben?
Auf der Grundlage der Geschichte werden unterstehend pro Lehrjahr einige Fragen und Aufträge zum Thema vorgeschlagen, die einen Einstieg mit den Schülern ermöglichen. Sie ergeben die Gelegenheit, darüber zu reden, zu diskutieren und zu philosophieren. Zudem schlagen sie eine Brücke zur Praxis.

Klasse 1 und 2
Der erste Mann kannte eigentlich nur böse (bösartige/unfreundliche) Menschen.
• Wie würdest du es finden, wenn jeder um dich herum böse ist?
• Ist manchmal jemand bösartig zu dir? Wie fühlst du dich dann?
Der zweite Mann kannte eigentlich nur freundliche Leute.
• Wie würdest du es finden, wenn jeder um dich herum freundlich und fröhlich wäre?
• Wenn jemand zu dir freundlich ist, wie fühlst du dich dann?
• Wie würdest du den Leuten begegnen, wenn du in dieser neuen Stadt wohnen würdest? Warum? (Wenn du zu anderen Menschen freundlich bist und hilfst, dann sind die Menschen meist auch freundlich zu dir.)

Auftrag:
Teile die Gruppe in Paare ein und lasse sie einander begrüßen. Beginne neutral, ohne Mimik oder Emotionen. Probiere danach verschiedene Gesichtsausdrücke und Emotionen aus: lasse die Schüler einander mit einem bösen Gesicht begrüßen, mit einem traurigen Gesicht, mit einem ängstlichen Gesicht, mit einem freundlichen Gesicht, mit einem super fröhlichen Gesicht usw. Eventuell kannst du auch die Schüler mit einem Spiegel selbst die verschiedenen Gesichtsausdrücke üben lassen.
• Wie findest du es, wenn jemand böse schaut und dich grüßt?
• Welchen Ausdruck findest du am besten und warum?

Klasse 3 und 4
• Wo der erste Fremde herkam, wohnten nur böse Menschen. Ist das wirklich so? Denkst du, dass es an seinem eigenen Verhalten liegt, dass andere Menschen diesem Mann so begegnen? Warum denkst du das?
• Dieselbe Frage kannst du auf den zweiten Fremden anwenden.
• Hast du selbst schon mal erlebt, dass du selbst fröhlich wurdest, weil jemand anderes fröhlich war? Oder böse? Oder traurig? usw. Was war das für ein Gefühl? Was denkst du – wodurch kam das?

Auftrag:
Lasse die Schüler eine Anzahl Situationen erfinden und spielen, wobei du mit verschiedenen Verhaltensformen experimentierst (und mit den Reaktionen der anderen darauf).
Zum Beispiel: Jemand stößt dich aus Versehen an. Du kannst freundlich sagen, dass es kein Problem ist oder wütend werden, weil er nicht gut aufgepasst hat. Wie ist die Reaktion von dem anderen, wenn du freundlich bleibst? Und wie reagiert der andere, wenn du wütend wirst?
Ein anderes Beispiel: du kommst in einen Raum, in dem du niemanden kennst. Du kannst dich abseits halten und arrogant in die Runde schauen oder du kannst dich freundlich einigen Leuten vorstellen und ein Gespräch beginnen. Wie reagieren die fremden Menschen auf dich?

Klasse 5 und 6
• Verstehst du die Geschichte? Was, denkst du, meinte der Torwächter? Wie findest du das?
• Hast du schon mal miterlebt, dass du fröhlich wurdest, weil jemand anderes fröhlich war? Oder wütend? Oder traurig? usw. Kannst du ein Beispiel nennen? Wie fühlte sich das an? Wodurch kam das deiner Meinung nach?
• Wie begegnest du meistens anderen Menschen? Ist das immer so? Woran liegt das?
• Wie möchtest du von anderen Menschen behandelt werden? Was kannst du selbst dazu beitragen?

Auftrag

Lass die Schüler diese Woche etwas Gutes für jemand anderen tun. Sie können jemandem helfen, jemandem ein Kompliment geben, jemanden einladen, um ein Spiel mitzuspielen usw. Bespreche am Ende der Woche in der Klasse, wie es war, bewusst freundlich zu jemandem gewesen zu sein und wie der andere reagierte.

Inspirierend? Teilen...

TOLLE

Bücher & Karten

Weltinnenraum ist ein Online Shop mit Büchern, Geschichtenkarten, Meditationskarten und Geschenken.

Ende oder Anfang

Durch: Leo Kaniok 26 Mai 2017

Weiter lesen...